Vorteile der transparenten Lieferkette: ESG-Management im Einkauf

Recorded Webinar

Für die Umsetzung einer ESG-Strategie im Unternehmen braucht es Transparenz. Nur so können treibende und hemmende Faktoren für eine nachhaltige Beschaffung identifiziert und Risiken minimiert werden. Eine ganzheitliche Betrachtung des Beschaffungsprozesses ist deshalb notwendig – beginnend bei der Auswahl der Lieferanten sowie bei der weiteren Zusammenarbeit.

Wie können nun Risiken minimiert werden und welche Kriterien gilt es bei der Lieferantenauswahl zu beachten? Welche Ziele setzen sich Organisationen, wenn sie sich mit der Vielfalt der Lieferkette befassen? Welche Bedeutung hat das Lieferkettengesetz und sind für die Überprüfung von ESG-Kriterien automatisierte Prozesse notwendig?

Diese und viele weitere Fragen beantworten Ingo Schulz, Head of Sales DACH bei riskmethods, Uwe Krawinkel, Vice President Sales JAGGAER Directs Northern Europe bei JAGGAER und Prof. Dr. Wanja Wellbrock, Professor für Beschaffungsmanagement, Hochschule Heilbronn. Durch das Webinar führt Sie Axel Butterweck, Geschäftsführer von TALENT-net (CH).

Erfahren Sie:

  • was Vielfalt und Inklusion in der Lieferkette bedeuten
  • welche Kompromisse Unternehmen dafür in Kauf nehmen müssen
  • wie Technologien die Umsetzung unterstützen
  • wie sich Regulatorien wie das Lieferkettengesetz auf das Unternehmensgeschäft auswirken

Referenten

Uwe Krawinkel

Uwe Krawinkel

VP Sales JAGGAER Directs Northern Europe, JAGGAER

 

Wanja Wellbrock

Wanja Wellbrock

Professor für Beschaffungsmanagement, Hochschule Heilbronn

 

Axel Butterweck

Axel Butterweck

Geschäftsführer, TALENT-net

 

Ingo Schulz

Ingo Schulz

Head of Sales DACH, riskmethods

 

Formular ausfüllen und Video ansehen

Kunden aus der ganzen Welt vertrauen bereits auf unsere Lösung

Über riskmethods

riskmethods bietet Unternehmen eine ganzheitliche Supply Chain Risk Management Lösung an um Risiken in der Lieferkette zu identifizieren, das Schadensausmaß zu bewerten und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Gefährdungspotentiale werden frühzeitig erkannt, sodass die Lieferfähigkeit erhalten, Compliance sichergestellt und das Unternehmensimage nicht gefährdet wird. Die in Deutschland entwickelte SaaS-Lösung kombiniert modernste Technologie mit einer innovativen Bereitstellung von Risiko-Intelligenz zu einem führenden Standard im Supply Chain Risk Management.