Lieferkettenrisiken in der Konsumgüterindustrie steuern

Ein praxisorientierter Leitfaden in 4 Schritten

Steigende Kosten, kurze Produktlebenszyklen und mangelnde Transparenz auf der Ebene der Sublieferanten stellen Risiken für Lieferketten in der Konsumgüterindustrie dar. Die Einhaltung von Umwelt-, Sozial - und Compliance-Standards in den Liefernetzwerken wird zunehmend gefordert.

Um dies und andere Supply Chain Risiken zu steuern, benötigt man ein leistungsfähiges Programm für das Risikomanagement in der Lieferkette (SCRM). Dies ermöglicht effektive Abläufe, gestützt durch solide Strukturen, geschulte Teams und digitale Technologie.

Dieser Leitfaden führt Sie in vier Schritten zu Ihrem SCRM-Programm:

  • Erfassen Sie den Status Quo beim Umgang mit Risiken in Ihrem Unternehmen
  • Entwickeln Sie Ihre Supply Chain Risk Management-Strategie
  • Implementieren Sie Ihren Best-Practice-Ansatz
  • Sichern Sie langfristige Wertentwicklung

Erfahren Sie, wie Sie ein SCRM-Programm erfolgreich in Ihrem Unternehmen einführen können. Starten Sie jetzt auf Ihrem Weg zu mehr Resilienz in der Lieferkette.

Lieferkettenrisiken in der Konsumgüterindustrie steuern

Formular ausfüllen und Whitepaper herunterladen

Kunden aus der ganzen Welt vertrauen bereits

auf unsere Lösung

Über riskmethods

riskmethods bietet Unternehmen eine ganzheitliche Supply Chain Risk Management Lösung an um Risiken in der Lieferkette zu identifizieren, das Schadensausmaß zu bewerten und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Gefährdungspotentiale werden frühzeitig erkannt, sodass die Lieferfähigkeit erhalten, Compliance sichergestellt und das Unternehmensimage nicht gefährdet wird. Die in Deutschland entwickelte SaaS-Lösung kombiniert modernste Technologie mit einer innovativen Bereitstellung von Risiko-Intelligenz zu einem führenden Standard im Supply Chain Risk Management.